Wissenswertes

Marzipan Geschichte

Rund um das Marzipan ranken sich viele Mythen zur Entstehung und Namensgebung. Da sich Marzipan gerade in Deutschland äußerster Beliebtheit erfreut, ging man hier zu Lande gerne davon aus, dass die aromatische Mandelmasse um 1400 in Lübeck entstanden sei. Wahrscheinlicher ist jedoch, dass die ersten Marzipanbrote bereits deutlich früher in Persien, dem heutigen Iran hergestellt wurden.

In Europa wurde das Marzipan aus Mandeln und Zucker zunächst in Spanien, Toledo, bekannt. Hier wurden die noch bis heute gängigen Marzipanbrote angeblich aus einer Not heraus hergestellt.

Im 15. Jahrhundert wandelte sich das sättigende Marzipanbrot dann zum edlen Konfekt, das damals noch die Apotheker produzierten. Während zunächst nur der europäische Adel in den Genuss von Marzipan kam, eroberte der süße Mandelteig im 18. Jahrhundert die Herzen der Bürger. Zunächst eine besondere Leckerei zu Weihnachten, ist Marzipan heute weder aus den Backstuben noch den Supermärkten wegzudenken.

Um die hohe Qualität und Reinheit des Marzipans auch heute sicherzustellen, setzen wir auf biologisch erzeugte Mandeln, Honig und Zucker.

Mandel Anbaugebiete

MandelbaumUrsprüngliches Anbaugebiet war Vorder- und Zentralasien. Die heutigen Hauptanbaugebiete für Mandeln sind Kalifornien und Spanien, wobei Kalifornien mit Abstand den größten Teil des Welternteertrages liefert. Darüber hinaus finden sich Kulturen in Portugal, Marokko, Griechenland, Türkei und Iran.

Für unser Bio-Marzipan beziehen wir Mandeln aus dem Mittelmeerraum, um die Transportwege möglichst kurz zu halten und damit nicht nur das Klima zu schonen, sondern auch die höchste Qualität sicherstellen zu können.

Mandel Ernte

Frische MandelnDie Erntezeit von Mandeln ist in der Regel von August bis Anfang Oktober. In den Hauptanbaugebieten erfolgt die Ernte weitestgehend maschinell. Spezielle Erntegeräte schütteln die Mandeln von den Bäumen, welche anschließend maschinell vom Boden aufgelesen werden. Danach wird umgehend die grüne Schale entfernt. Dies verhindert die Bildung von Aflatoxinen (Schimmelbildung). Anschließend werden die Mandeln mit der inneren Steinschale getrocknet. In der Regel erfolgt der Vertrieb ohne diese innere Steinschale.